direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

IT-gestützte Methoden für die Gestaltung von Planung und Ausführung

Die Prozesse der Planung und Ausführung1 sind im Bauwesen individuell für jedes Projekt neu zu gestalten. Ziel des Projektes ist es, den Gestaltungsvorgang für diese Bauprozesse IT-technisch zu unterstützen. Damit wird ein Aufgabengebiet adressiert, für das heute keine IT-Unterstützung zur Verfügung steht. Heute verfügbare Softwarewerkzeuge werden zur Dokumentation der Abläufe eingesetzt. Die Gestaltung der Prozesse erfolgt auf der Grundlage des Erfahrungswissens der Beteiligten. Spezifizierte Prozesse entziehen sich hierbei weitestgehend einer methodisch abgesicherten Überprüfung. In der Folge müssen Prozesse aufwändig per Inspektion auf Vollständigkeit und Korrektheit überprüft werden. Auswirkungen nachträglicher Änderungen müssen ebenso händisch bestimmt werden. Anpassungen, die sich aus nachträglichen Änderungen ergeben, sind mit großem Aufwand einzuarbeiten und zu überprüfen.

In dem Projekt „IT für Bauprozesse: IT-gestützte Methoden zur Gestaltung von Planung und Ausführung“ werden moderne Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt, um Prozesse mit mehreren tausend Teilaufgaben beherrschen zu können und die Ergebnisse den Beteiligten in verteilten Umgebungen zur Verfügung stellen zu können. Die Gestaltung der Bauprozesse wird auf der Grundlage einer neuartigen Methodik unterstützt. Integraler Bestandteil der IT-Unterstützung ist ein Änderungsmanagement. Im Projekt werden Auswirkungen von Änderungen methodisch abgeleitet, sodass verlässliche Informationen um diese Auswirkungen zeitgerecht und methodisch abgesichert zur Verfügung stehen.


1 Der Begriff Bauprozess wird als Oberbegriff für die Prozesse im Bauwesen genutzt, wobei im Projekt die Prozesse der Planung und Ausführung adressiert werden.


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008